Dr. med. Susanne Laupichler

 


 

 

 

 

Liebe Patientinnen,

 

wir möchten Ihnen nach und nach die Möglichkeit bieten Ihre Termine online zu vereinbaren. Dies ist allerdings ein aufwändiger Prozess. Bisher besteht die Möglichkeit online über Termed  Termine für die Privatsprechstunde und Kolposkopie zu buchen. Weitere Termine werden folgen.

 

 

So funktioniert es:

Wählen Sie den Grund Ihres Besuchs aus 

Wählen Sie Ihren Termin aus

Sie werden auf die Termed Seite weitergeleitet

Termin vereinbaren

Registrieren

Link wird Ihnen zum Bestätigen per Email zugeschickt, bitte bestätigen

Reiter schließen und in dem bereits geöffneten Termed nun Anmelden

 

Hinweis: Es ist möglich, dass der Link nicht auf Ihrem Handy dargestellt wird. Bitte nutzen Sie ein Tablet oder einen PC.

 

 

 

Ab Sofort Kolposkopien und Abklärung von Dysplasien in unserer Praxis

 

Was sind Dysplasien?

Als Dysplasie bezeichnet man die Veränderung von Zellen  z.B. an Gebärmutterhals, Scheide oder Vulva, die nicht die typische Beschaffenheit der umliegenden Zellen haben. Eine Dysplasie ist somit kein Krebs, kann aber im Verlauf dazu führen. Hierbei spricht man von einer Präkanzerose. Dysplasien verursachen in der Regel keine Beschwerden und werden zumeist im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen (PAP-Abstrich) entdeckt.

Wie entstehen Dysplasien?

Häufig können bspw. entzündliche Veränderungen und Hauterkrankungen Ursachen solcher Veränderungen sein. Bei frühzeitiger Erkennung und erfolgreicher Therapie der Vorstufe lässt sich die Entwicklung einer Krebserkrankung in den meisten Fällen verhindern. Seit einigen Jahren wissen wir, dass eine Infektion mit Viren, sogenannten Humanen Papilloma Viren (HPV), eine zentrale Rolle bei der Entstehung von Zellveränderungen am Muttermund spielt.

 

Sprechstunde zur Abklärung von genitalen Dysplasien

In unserer Sprechstunde zur Abklärung von Dysplasien werden Haut- und/ oder Schleimhautveränderungen der inneren und äußeren Genitale (Gebärmutterhals, Muttermund, Scheide und Schamlippen) kolposkopisch abgeklärt.

 

Wann sollte die Sprechstunde aufgesucht werden?

Wenn im Rahmen Ihrer Krebsvorsorgeuntersuchung bei Ihrem Frauenarzt

  • der PAP-Abstrich (Zellabstrich vom Gebärmutterhals) auffällig war,
  • eine unklare Veränderung der äußeren Genitale festgestellt wurde,

dann kann Ihr behandelnder Frauenarzt Sie zur weiteren Diagnostik und Therapie zu uns in die Dysplasiesprechstunde überweisen, in der wir Sie umfassed medizinisch betreuen und beraten.

Folgende Untersuchungen bieten wir an:

  • Ultraschall,
  • Kolposkopie/Vulvoskopie (mikroskopischer Untersuchung der Haut und Schleimhaut),
  • Entnahme von Gewebeproben zur feingeweblichen Untersuchung.

Ob eine weitere Therapie notwendig ist und welcher Art diese sein soll, wird bei Vorlage aller Befunde in einem  Gespräch mit Ihnen erläutert.

 

 

Es besteht weiterhin FFP Maskenpflicht in der Praxis und wir bitten dringend weiterhin keine Kinder als Begleitpersonen mit in die Praxis zu nehmen.